fantastico-Lesungen


Wir laden Sie herzlich ein zu unseren Lesungen in München! Erleben Sie Autorinnen und Autoren ganz persönlich.
» Immer über die nächste Lesung informiert sein? Hier zum Newsletter anmelden.
Fotos zu allen Lesungen finden Sie auf unserer » Facebook-Seite .
Bernuth, Christa von
Spur 33
Kriminalroman

Goldmann Verlag

Premieren-Lesung Christa von Bernuth "Spur 33"


Reales Verbrechen und Kriminalroman
am: 30.09.2022


Ein Mordfall. Drei Tote. Eine unfassbare Wahrheit.

Dieser Kriminalroman von Christa von Bernuth ist inspiriert von einem spektakulären realen Fall: dem Dreifachmord an einer Familie in Starnberg.

Tatort ist das schöne Backsteingewölbe des ehemaligen Bierlagerkellers im
Einstein Kultur
Einsteinstrasse 42, 81675 München
MVV Max-Weber-Platz
barrierefrei zugänglich
Eintritt: 8 €
Tatzeit 20:00 Uhr / Einlass ab 19:30 Uhr

Die Lesung wird unterstützt von der Staatsministerin für Kultur und Medien mit der „Anerkennungsprämie für Buchhandlungen“ aus dem Bundesprogramm "Neustart Kultur".

Reservieren Sie gleich hier Ihre Premieren-Karten:


Mordsgipfel
Krimis aus den bayerischen Bergen

edition tingeltangel

: Premieren-Lesung im Olympiaturm: Mordsgipfel

Premieren-Lesung im Olympiaturm: Mordsgipfel


Krimis aus den bayerischen Bergen
am: 03.04.2022


Eine Lesung im Olympiaturm - das erlebt man wohl nur einmal im Leben. Also der perfekte Rahmen für die Premiere von “Mordsgipfel - Krimis aus den bayerischen Bergen“!

Wir waren ausverkauft und die Premierengäste folgten in fast 190m Höhe Heidi Rehn, Friederike Schmöe, Harry Kämmerer und Beatrix Mannel (in der Reihenfolge ihrer Auftritte) zu abgründigen Tatorten vom Olympiaberg bis zum Fichtelgebirge, von den Ammergauer Alpen bis in den Bayerischen Wald.

Die Lesung fand statt im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums der Olympischen Spiele 1972 in Kooperation mit der Olympiapark München GmbH.

Werner, Ingrid (Hrsg.)
Mordsmäßig Münchnerisch 3
20 Stadtteilkrimis & 20 Rezepte

Hirschkäfer Verlag

Premieren-Lesung: Mordsmäßig Münchnerisch 3

Premieren-Lesung


Mordsmäßig Münchnerisch 3


7 Autor*innen und ihre neuen Stadtteilkrimis
am: 16.07.2021


Endlich wieder eine Krimi-Lesung - entsprechend groß war die Nachfrage für unsere ausverkaufte Premiere von „Mordsmäßig Münchnerisch 3“!

Sieben Autor*innen präsentierten ihre neuen Stadteilkrimis. Ein Fassadenkletterer, eine Primaballerina, ein Unfallopfer und ein Bär sind tatverdächtig. Ob eiskalt geplant oder so nicht erwartet: Im Dreimühlenviertel, beim Aubinger Teufelsberg und um 1890 in Laim gibt es spannende Todesfälle.

Herzlichen Dank an Ingrid Werner, Iris Leister, Joachim Biedermann, Manuela Obermeier, Bettina Brömme, Beatrix Mannel und Oliver Pötzsch (in der Reihenfolge ihrer Auftritte)!

Und besten Dank an "Einstein Kultur", dass wir wieder im ehemaligen Bierlagergewölbe tief unter dem Max-Weber-Platz vergnügt morden konnten!

Copyright Lesungsfoto: Atlanta Heimann

: KRIMInelles zum WeltFRAUENtag

KRIMInelles zum WeltFRAUENtag


Lesungen - Vorträge - Gespräch - Podiumsdiskussion
am: 07.03.2020


Das war ein wirklich vielseitiger Aktionstag in der Seidlvilla München zu Verbrechen in der Realität und Literatur: 16 Autorinnen stellten ihre aktuellen Krimis vor. Fachvorträge zu Menschenhandel, Hilfe der Polizei bei Gewalt gegen Frauen, Traumatherapie und Empowerment vermittelten teils sehr bewegende Einblicke. Das Gespräch „Gesellschaftskritik oder Voyeurismus?“ hinterfragte die Darstellungen von Gewalt gegen Frauen im Kriminalroman. Und die hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion „Krimi als Katharsis?“ lieferte sehr interessante Aspekte zu den Zusammenhängen von Kriminalliteratur, Frauenbild und Gesellschaft.

Eine Veranstaltung von Mörderische Schwestern e.V. in Kooperation mit BücherFrauen e.V., Terre des Femmes e.V., Jadwiga Fachberatung München und der Buchhandlung libro fantastico.

: Im Süden oder Norden: Wo lässt sich's besser morden?
: Im Süden oder Norden: Wo lässt sich's besser morden?

Im Süden oder Norden: Wo lässt sich's besser morden?


Krimi-Lesung & Gespräch mit Anette Hinrichs und Manuela Obermeier
am: 18.10.2019


Ausverkauft, inkl. Klappstühle und Sofas! Mehr als 60 Lesungs-Gäste wurden spannend unterhalten durch die Kombination aus Krimi-Lesung & Gespräch über die Schreibarbeit.

So konnten sie zwei sehr unterschiedliche und sympathische Krimi-Autorinnen kennenlernen:
Anette Hinrichs, Hamburgerin, die im Münchner Umland wohnt. Der erste Band ihrer neuen
Krimi-Reihe “Nordlicht” ist ein SPIEGEL-Bestseller.
Manuela Obermeier, echte Münchnerin und Polizeihauptkommissarin, lässt ihre literarische Kommissarin bereits im dritten Mordfall in München ermitteln.

Hier geht’s zu den Büchern:
» Gegen deinen Willen
» Nordlicht. Die Tote am Strand

Eine Veranstaltung von Progeno Park e.V. in Kooperation mit der Buchhandlung libro fantastico.

Copyright Lesungsfoto: Atlanta Heimann

Graf-Riemann, Lisa / Neuburger, Ottmar
Kill Mr Bitcoin
Thriller

Emons Verlag

: Lisa Graf-Riemann & Ottmar Neuburger: <br>Mr Bitcoin @ Microsoft

Lisa Graf-Riemann & Ottmar Neuburger:
Mr Bitcoin @ Microsoft


Thriller-Lesung
am: 28.02.2019


„Kill Mr Bitcoin“ - der erste Thriller weltweit zum hochaktuellen Thema Kryptowährungen - in der Unternehmenszentrale von Microsoft Deutschland!

Das war eine etwas andere Lesung: Lisa Graf-Riemann und Ottmar Neuburger lasen aus ihrem Thriller und vermittelten spannend & verständlich, was Bitcoin ist, welche Ideen und Technik dahinter steckt. Dazu gab's einen laufenden "miner" zu bestaunen.

Werner, Ingrid (Hrsg.)
Mordsmäßig Münchnerisch 2
20 Stadtgeheimnisse

Hirschkäfer Verlag

: Premieren-Lesung <br>Mordsmäßig Münchnerisch 2

Premieren-Lesung
Mordsmäßig Münchnerisch 2


8 Autor/innen und ihre Stadtgeheimnisse
am: 22.02.2019


Eine ausverkaufte Premieren-Lesung mit 120 Gästen im Einstein Kultur war der passende Startschuss für den zweiten Band „Mordsmäßig Münchnerisch“!

8 AutorInnen haben das Publikum mit ihren Stadtgeheimnissen spannend, humorvoll, gruselnd unterhalten: Ingrid Werner (Herausgeberin), Nicole Neubauer, Raoul Biltgen, Bettina Brömme, Ursula Hahnenberg, Lisa Graf-Riemann, Florian Scherzer und Manuela Obermeier (in der Reihenfolge ihrer Auftritte).

Copyright Lesungsfoto: Atlanta Heimann

Aldenhoff, Josef
Bin ich schon alt - oder wird das wieder?
Älter werden für Ungeübte

C. Bertelsmann Verlag

: Josef Aldenhoff: Bin ich schon alt - oder wird das wieder? Älter werden für Ungeübte

Josef Aldenhoff: Bin ich schon alt - oder wird das wieder? Älter werden für Ungeübte


Premieren-Lesung
am: 19.10.2018


Offensichtlich hat Prof. Josef Aldenhoff mit seinem neuen Buch ein berührendes Thema getroffen, denn wir konnten über 80 Gäste bei der Premieren-Lesung begrüßen.

Bewegung, Ernährung, Gewicht sind wichtige Aspekte für ein gutes Alter. Informativ und launig las und erzählte der Psychiater und Psychotherapeut dazu im ersten Teil. Dann ging es um einen spirituellen Blick auf’s Alter und die Alterslasten, mit sehr offenen Fragen aus dem Publikum.

Eine Veranstaltung der MVHS Senioren Volkshochschule in Kooperation mit der Buchhandlung libro fantastico.

: Ladies Crime Night im Kunstforum Arabellapark
: Ladies Crime Night im Kunstforum Arabellapark

Ladies Crime Night im Kunstforum Arabellapark


Die Lesung mit dem Schuss!
am: 04.05.2018


Die Mörderischen Schwestern hatten eingeladen zu ihrer berüchtigten Ladies Crime Night: Acht Krimiautorinnen – jede las sechs Minuten aus ihrem aktuellen Krimi, dann ein Schuss ... und Schluss!

So haben Rosemarie Benke-Bursian, Ruth M. Fuchs, Anette Hinrichs, Manuela Obermeier, Regina Ramstetter, Ursula Schmid-Spreer, Ingeborg Struckmeyer und Ingrid Werner ihr Publikum im Kunstforum Arabellapark bestens unterhalten.

Den coolen Groove zur Lesung spielten Amelie Haidt (Gitarre, Gesang) und Julia Hornung (Bass).

Eine Veranstaltung von Mörderische Schwestern e.V. in Kooperation mit dem Kunstforum Arabellapark / Münchner Stadtbibliothek und der Buchhandlung libro fantastico.

Copyright Lesungsfoto: Atlanta Heimann

: Stephanie Schuster: Der Augenblick der Zeit
: Stephanie Schuster: Der Augenblick der Zeit

Stephanie Schuster: Der Augenblick der Zeit


Premieren-Lesung mit Musik
am: 12.04.2018


Stephanie Schuster entwickelt aus dem kunsthistorischen Rätsel um das (reale) Gemälde „La bella principessa“ einen faszinierenden Roman, der vom München der Gegenwart an den Mailänder Hof der Renaissance führt.

Ein vielfältiges, genussvoll zu lesendes und schlau machendes Buch. Geschrieben und gelesen von einer leidenschaftlichen Autorin. So begeisterte Stephanie Schuster ihr Premieren-Publikum.

Die Lesung in der Kultur-Etage Messestadt wurde musikalisch gerahmt mit Musik der Renaissance von der Gitarristin Radmila Besic.

Copyright Lesungsfoto: Jonas Schuster