: KRIMInelles zum WeltFRAUENtag

KRIMInelles zum WeltFRAUENtag


Lesungen - Vorträge - Gespräch - Podiumsdiskussion
am: 07.03.2020


Ein spannender Aktionstag rund um Krimis und True Crime: Lesungen im Halbstundentakt bekannter Autorinnen treffen auf Fachvorträge zu Prävention & Opferschutz, Empowerment, Traumatherapie und Sexsklaverei. Das Gespräch „Gesellschaftskritik oder Voyeurismus?“ hinterfragt, ob literarische Darstellungen mit realer Gewalt gegen Frauen zusammenhängen. Und die hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion „Krimi als Katharsis?“ geht der Frage nach, wer Krimis schreibt, liest und warum.

Mehr Informationen dazu: www.krimifrauen.de
Tatzeit: 16:00 bis 22:00 Uhr, Einlass ab 15:30 Uhr
Tatort: Seidlvilla, Nikolaiplatz 1b, M-Schwabing, Zugang barrierefrei (Aufzug)
Eintritt 15 Euro / ermäßigt 7,50 Euro

Eine Veranstaltung von Mörderische Schwestern e.V. in Kooperation mit BücherFrauen e.V., Terre des Femmes e.V., Jadwiga Fachberatung München, der Buchhandlung libro fantastico und mit Unterstützung des Kulturreferats der Landeshauptstadt München.

Reservieren Sie gleich hier Ihre Karten für den Aktionstag:

» jetzt reservieren
: KRIMInelles zum WeltFRAUENtag

KRIMInelles zum WeltFRAUENtag


Workshop „Grenze erreicht!“
am: 07.03.2020


Dieser Workshop zeigt, wie Sie Konflikten im Alltag selbstbewusster begegnen und souveräne Handlungsoptionen entwickeln können.
Die Kampfchoreographin Katrin Klewitz klärt dabei auch Fragen wie „Wann fängt ein Kampf an und warum?“.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Sportschuhe mit guter Bodenhaftung, Getränk.
Max. 20 Teilnehmer*innen
Raum: Gartenhaus der Seidlvilla
Zeit: 14.00 bis 17:00 Uhr
Kursgebühr 60 Euro.
Für Teilnehmer*innen des Workshops, die im Anschluss das weitere Programm in der Seidlvilla besuchen möchten (s.o.), gilt der ermäßigte Eintrittspreis 7,50 Euro.

Reservieren Sie gleich hier Ihren Platz im Workshop:

» jetzt reservieren
: Im Süden oder Norden: Wo lässt sich's besser morden?
: Im Süden oder Norden: Wo lässt sich's besser morden?

Im Süden oder Norden: Wo lässt sich's besser morden?


Krimi-Lesung & Gespräch mit Anette Hinrichs und Manuela Obermeier
am: 18.10.2019


Ausverkauft, inkl. Klappstühle und Sofas! Mehr als 60 Lesungs-Gäste wurden spannend unterhalten durch die Kombination aus Krimi-Lesung & Gespräch über die Schreibarbeit.

So konnten sie zwei sehr unterschiedliche und sympathische Krimi-Autorinnen kennenlernen:
Anette Hinrichs, Hamburgerin, die im Münchner Umland wohnt. Der erste Band ihrer neuen
Krimi-Reihe “Nordlicht” ist ein SPIEGEL-Bestseller.
Manuela Obermeier, echte Münchnerin und Polizeihauptkommissarin, lässt ihre literarische Kommissarin bereits im dritten Mordfall in München ermitteln.

Hier geht’s zu den Büchern:
» Gegen deinen Willen
» Nordlicht. Die Tote am Strand

Eine Veranstaltung von Progeno Park e.V. in Kooperation mit der Buchhandlung libro fantastico.

Copyright Lesungsfoto: Atlanta Heimann

Graf-Riemann, Lisa / Neuburger, Ottmar
Kill Mr Bitcoin
Thriller

Emons Verlag

: Lisa Graf-Riemann & Ottmar Neuburger: <br>Mr Bitcoin @ Microsoft

Lisa Graf-Riemann & Ottmar Neuburger:
Mr Bitcoin @ Microsoft


Thriller-Lesung
am: 28.02.2019


„Kill Mr Bitcoin“ - der erste Thriller weltweit zum hochaktuellen Thema Kryptowährungen - in der Unternehmenszentrale von Microsoft Deutschland!

Das war eine etwas andere Lesung: Lisa Graf-Riemann und Ottmar Neuburger lasen aus ihrem Thriller und vermittelten spannend & verständlich, was Bitcoin ist, welche Ideen und Technik dahinter steckt. Dazu gab's einen laufenden "miner" zu bestaunen.

Werner, Ingrid (Hrsg.)
Mordsmäßig Münchnerisch 2
20 Stadtgeheimnisse

Hirschkäfer Verlag

: Premieren-Lesung <br>Mordsmäßig Münchnerisch 2

Premieren-Lesung
Mordsmäßig Münchnerisch 2


8 Autor/innen und ihre Stadtgeheimnisse
am: 22.02.2019


Eine ausverkaufte Premieren-Lesung mit 120 Gästen im Einstein Kultur war der passende Startschuss für den zweiten Band „Mordsmäßig Münchnerisch“!

8 AutorInnen haben das Publikum mit ihren Stadtgeheimnissen spannend, humorvoll, gruselnd unterhalten: Ingrid Werner (Herausgeberin), Nicole Neubauer, Raoul Biltgen, Bettina Brömme, Ursula Hahnenberg, Lisa Graf-Riemann, Florian Scherzer und Manuela Obermeier (in der Reihenfolge ihrer Auftritte).

Copyright Lesungsfoto: Atlanta Heimann

Aldenhoff, Josef
Bin ich schon alt - oder wird das wieder?
Älter werden für Ungeübte

C. Bertelsmann Verlag

: Josef Aldenhoff: Bin ich schon alt - oder wird das wieder? Älter werden für Ungeübte

Josef Aldenhoff: Bin ich schon alt - oder wird das wieder? Älter werden für Ungeübte


Premieren-Lesung
am: 19.10.2018


Offensichtlich hat Prof. Josef Aldenhoff mit seinem neuen Buch ein berührendes Thema getroffen, denn wir konnten über 80 Gäste bei der Premieren-Lesung begrüßen.

Bewegung, Ernährung, Gewicht sind wichtige Aspekte für ein gutes Alter. Informativ und launig las und erzählte der Psychiater und Psychotherapeut dazu im ersten Teil. Dann ging es um einen spirituellen Blick auf’s Alter und die Alterslasten, mit sehr offenen Fragen aus dem Publikum.

Eine Veranstaltung der MVHS Senioren Volkshochschule in Kooperation mit der Buchhandlung libro fantastico.

: Ladies Crime Night im Kunstforum Arabellapark
: Ladies Crime Night im Kunstforum Arabellapark

Ladies Crime Night im Kunstforum Arabellapark


Die Lesung mit dem Schuss!
am: 04.05.2018


Die Mörderischen Schwestern hatten eingeladen zu ihrer berüchtigten Ladies Crime Night: Acht Krimiautorinnen – jede las sechs Minuten aus ihrem aktuellen Krimi, dann ein Schuss ... und Schluss!

So haben Rosemarie Benke-Bursian, Ruth M. Fuchs, Anette Hinrichs, Manuela Obermeier, Regina Ramstetter, Ursula Schmid-Spreer, Ingeborg Struckmeyer und Ingrid Werner ihr Publikum im Kunstforum Arabellapark bestens unterhalten.

Den coolen Groove zur Lesung spielten Amelie Haidt (Gitarre, Gesang) und Julia Hornung (Bass).

Eine Veranstaltung von Mörderische Schwestern e.V. in Kooperation mit dem Kunstforum Arabellapark / Münchner Stadtbibliothek und der Buchhandlung libro fantastico.

Copyright Lesungsfoto: Atlanta Heimann

Schuster, Stephanie
Der Augenblick der Zeit
Roman

Blessing Verlag

: Stephanie Schuster: Der Augenblick der Zeit

Stephanie Schuster: Der Augenblick der Zeit


Premieren-Lesung mit Musik
am: 12.04.2018


Stephanie Schuster entwickelt aus dem kunsthistorischen Rätsel um das (reale) Gemälde „La bella principessa“ einen faszinierenden Roman, der vom München der Gegenwart an den Mailänder Hof der Renaissance führt.

Ein vielfältiges, genussvoll zu lesendes und schlau machendes Buch. Geschrieben und gelesen von einer leidenschaftlichen Autorin. So begeisterte Stephanie Schuster ihr Premieren-Publikum.

Die Lesung in der Kultur-Etage Messestadt wurde musikalisch gerahmt mit Musik der Renaissance von der Gitarristin Radmila Besic.

Copyright Lesungsfoto: Jonas Schuster

Werner, Ingrid (Hrsg.)
Mordsmäßig Münchnerisch
20 Stadtteilkrimis & Rezepte

Hirschkäfer Verlag

: Die Mörderischen Schwestern: Mord & Musik zum Internationalen Frauentag

Die Mörderischen Schwestern: Mord & Musik zum Internationalen Frauentag


Krimi-Lesung "Mordmäßig Münchnerisch"
am: 09.03.2018


Neuhausen oder Giesing? Au oder Haidhausen? Im Lehel oder Hasenbergl? Wo mordet es sich leichter, böser oder auch amüsanter? Jeder Münchner Stadtteil hat seinen ganz eigenen Flair und Orte für mordsmäßig gute Geschichten!

Die Mörderischen Schwestern Lisa Graf-Riemann, Ursula Hahnenberg, Iris Leister, Manuela Obermeier, Regina Ramstetter und Ingrid Werner legten zum Internationalen Frauentag eine literarische Blutspur durch München und 80 Lesungsgäste in der Stadtbibliothek Hasenbergl waren ein begeistertes Publikum!

Den kriminell guten Soundtrack dazu spielte Saxophonistin Stephanie Lottermoser.

Eine Veranstaltung von Mörderische Schwestern e.V. in Kooperation mit der Münchner Stadtbibliothek und der Buchhandlung libro fantastico.

Obermeier, Manuela
Tiefe Schuld
Kriminalroman

Ullstein Verlag

: Manuela Obermeier: Tiefe Schuld

Manuela Obermeier: Tiefe Schuld


Krimi-Premieren-Lesung
am: 21.07.2017


Endlich der zweite Fall für Toni Stieglitz!

Polizeihauptkommissarin Manuela Obermeier präsentierte ihren neuen Krimi "Tiefe Schuld" im Einstein Kultur - mit ihrer ganzen Leidenschaft für’s Krimischreiben!
Die Premierengäste gingen gespannt mit auf die Mörderjagd, dann anhaltender Applaus und eine lange Schlange beim Signieren. Eine gelungene Premiere!

Copyright Lesungsfoto: Tanja Martina Federl