Lerchbaum, Gudrun: Lügenland
Pendragon Verlag
erschienen: 2016
ISBN: 978-3-86532-550-1
Großformatiges Paperback
432 Seiten
Preis: 17,00 EUR

» in den Warenkorb » Titel merken » Noch Fragen?

Originalausgabe

Lerchbaum, Gudrun


Lügenland


Polit-Thriller


Wie schreibt man über ein Buch, das von einer verstörend negativen Zukunft erzählt, wenn man während der Lesezeit dauernd den Eindruck hat, dass die Realität die Fiktion einholt. Also, ein Versuch:

„Lügenland“ ist ein brisantes Gedankenexperiment: Österreich in circa 20 Jahren, Europa ist zerfallen. Was passiert in einer Gesellschaft, in der die heute von einigen Parteien propagierte Abgrenzung und Fremdenfeindlichkeit zur staatstragenden Idee geworden sind? Wenn Begriffe wie „Ungeziefer“, „Geschmeiß“ und „Minderexistenzen“ und das damit ausgedrückte Menschenbild zum allgemeinen Sprachgebrauch gehören?

Gudrun Lerchbaum zeigt so eine Gesellschaft. Sie hat den aktuellen Ist-Zustand in einigen europäischen Ländern am Beispiel Österreich konsequent weitergedacht. Die „Aufrechten“ und ihr Kanzler haben das Land zu einer Diktatur umgebaut.

Die zentrale Figur Mattea, regimetreue Soldatin, erschießt am Vorabend ihrer Hochzeit eine Freundin aus Kindertagen. Sie muss fliehen, was in einem Staat, der seine BürgerInnen lückenlos überwacht, sehr schwierig ist. Auch die untergetauchte Revolutionärin Ina wird gesucht. Als die beiden verwechselt werden, jagt schließlich das ganze Land Mattea und Ina.

Mattea findet ausgerechnet bei Mitgliedern der Widerstandsbewegung Unterstützung, was ihr bisheriges Weltbild ins Wanken bringt. Wer sind wirklich die Guten und wer die Staatsfeinde? Wem kann sie trauen?
Eine einfache Schwarz-Weiß-Sicht ist nicht möglich. Die Aufständischen bewegen sich zwischen selbstlosem Engagement für ihr Land und Zuviel des Guten. Ambivalent zeigt sich, dass sie ähnliche Methoden anwenden wie die rechtspopulistische Regierung, nur die politischen Ideen und Ziele unterscheiden sich.

20 atemlose Tage, erzählt aus Matteas Perspektive. Ein Thriller, der mit hohem Tempo zu lesen ist und dabei mit spannenden Szenenwechseln begeistert.
Herausfordernd war es, für diese Verfolgungsgeschichte einen stimmigen Schluss zu gestalten. Der Showdown ist der Autorin so gut gelungen, dass er beim Lesen als einzig mögliche Option erscheint.

Das Buch verstört, weil sein Bild der Zukunft nicht einfach als Fiktion abgehakt werden kann. „Lügenland“ ist eine literarische Warnung, dass Politik, die auf Feindbildern, Abschottung und Angst beruht, die Menschen zu Gefangenen im eigenen Land macht und nicht zuletzt der Wirtschaft massiv schadet. Gudrun Lerchbaums Buch wirkt aber nicht als erhobener Zeigefinger, vielmehr macht es deutlich, dass es auf die Entscheidung jeder und jedes Einzelnen ankommt, wie ein Land sich in verunsichernden Zeiten entwickelt.

« zur Liste "Krimi & Thriller"


Dazu weitere fantastico-Empfehlungen für Sie ( 1 )

Lerchbaum, Gudrun
Wo Rauch ist
Argument Verlag / Ariadne Kriminalroman
erschienen: 2018
ISBN: 978-3-86754-233-3
kartoniert
250 Seiten
Preis: 13,00 EUR

Das Buch erscheint lt. Verlag Mitte August. Gerne merken wir Ihre Bestellung vor!