fantastico-Lesungen


Wir laden Sie herzlich ein zu unseren Lesungen in München! Erleben Sie Autorinnen und Autoren ganz persönlich.
» Immer über die nächste Lesung informiert sein? Hier zum Newsletter anmelden.
Fotos zu allen Lesungen finden Sie auf unserer » Facebook-Seite .
Aldenhoff, Josef
Bin ich schon alt - oder wird das wieder?
Älter werden für Ungeübte

C. Bertelsmann Verlag

Josef Aldenhoff: Bin ich schon alt - oder wird das wieder? Älter werden für Ungeübte


Premieren-Lesung
am: 19.10.2018


Prof. Dr. Josef Aldenhoff, erfahrener Psychiater und die 70 fest im Blick, räumt zum Thema "Alter" mit Larmoyanz genauso auf wie mit Schwarzmalerei. Dieses Buch gewinnt dem Älterwerden neue Aspekte ab – zwischen provokantem Realismus und wunderbaren Möglichkeiten.

Unsere Premieren-Lesung mit Josef Aldenhoff:
Freitag, 19.10.2018 um 19:00 Uhr
im Bildungszentrum Einstein 28
der Münchner Volkshochschule
Vortragssaal 2
Einsteinstr. 28
81675 München
MVV: Max-Weber-Platz (U4/U5, Tram, Bus)
barrierefrei zugänglich
Eintritt: 7€

Anmeldung bei der MVHS
telefonisch unter (089) 48006-6567 / -6568
per E-Mail unter seniorenbildung.stadtmitte@mvhs.de
oder Online-Anmeldung ab 1. September möglich unter www.mvhs.de
Bitte geben Sie bei der Anmeldung die Kursnummer H170015 an.

Oder reservieren Sie gleich hier Ihre Premieren-Karten:

» jetzt reservieren
: Ladies Crime Night im Kunstforum Arabellapark
: Ladies Crime Night im Kunstforum Arabellapark

Ladies Crime Night im Kunstforum Arabellapark


Die Lesung mit dem Schuss!
am: 04.05.2018


Die Mörderischen Schwestern hatten eingeladen zu ihrer berüchtigten Ladies Crime Night: Acht Krimiautorinnen – jede las sechs Minuten aus ihrem aktuellen Krimi, dann ein Schuss ... und Schluss!

So haben Rosemarie Benke-Bursian, Ruth M. Fuchs, Anette Hinrichs, Manuela Obermeier, Regina Ramstetter, Ursula Schmid-Spreer, Ingeborg Struckmeyer und Ingrid Werner ihr Publikum im Kunstforum Arabellapark bestens unterhalten.

Den coolen Groove zur Lesung spielten Amelie Haidt (Gitarre, Gesang) und Julia Hornung (Bass).

Eine Veranstaltung von Mörderische Schwestern e.V. in Kooperation mit dem Kunstforum Arabellapark / Münchner Stadtbibliothek und der Buchhandlung libro fantastico.

Copyright Lesungsfoto: Atlanta Heimann

Schuster, Stephanie
Der Augenblick der Zeit
Roman

Blessing Verlag

: Stephanie Schuster: Der Augenblick der Zeit

Stephanie Schuster: Der Augenblick der Zeit


Premieren-Lesung mit Musik
am: 12.04.2018


Stephanie Schuster entwickelt aus dem kunsthistorischen Rätsel um das (reale) Gemälde „La bella principessa“ einen faszinierenden Roman, der vom München der Gegenwart an den Mailänder Hof der Renaissance führt.

Ein vielfältiges, genussvoll zu lesendes und schlau machendes Buch. Geschrieben und gelesen von einer leidenschaftlichen Autorin. So begeisterte Stephanie Schuster ihr Premieren-Publikum.

Die Lesung in der Kultur-Etage Messestadt wurde musikalisch gerahmt mit Musik der Renaissance von der Gitarristin Radmila Besic.

Copyright Lesungsfoto: Jonas Schuster

Werner, Ingrid (Hrsg.)
Mordsmäßig Münchnerisch
20 Stadtteilkrimis & Rezepte

Hirschkäfer Verlag

: Die Mörderischen Schwestern: Mord & Musik zum Internationalen Frauentag

Die Mörderischen Schwestern: Mord & Musik zum Internationalen Frauentag


Krimi-Lesung "Mordmäßig Münchnerisch"
am: 09.03.2018


Neuhausen oder Giesing? Au oder Haidhausen? Im Lehel oder Hasenbergl? Wo mordet es sich leichter, böser oder auch amüsanter? Jeder Münchner Stadtteil hat seinen ganz eigenen Flair und Orte für mordsmäßig gute Geschichten!

Die Mörderischen Schwestern Lisa Graf-Riemann, Ursula Hahnenberg, Iris Leister, Manuela Obermeier, Regina Ramstetter und Ingrid Werner legten zum Internationalen Frauentag eine literarische Blutspur durch München und 80 Lesungsgäste in der Stadtbibliothek Hasenbergl waren ein begeistertes Publikum!

Den kriminell guten Soundtrack dazu spielte Saxophonistin Stephanie Lottermoser.

Eine Veranstaltung von Mörderische Schwestern e.V. in Kooperation mit der Münchner Stadtbibliothek und der Buchhandlung libro fantastico.

Obermeier, Manuela
Tiefe Schuld
Kriminalroman

Ullstein Verlag

: Manuela Obermeier: Tiefe Schuld

Manuela Obermeier: Tiefe Schuld


Krimi-Premieren-Lesung
am: 21.07.2017


Endlich der zweite Fall für Toni Stieglitz!

Polizeihauptkommissarin Manuela Obermeier präsentierte ihren neuen Krimi "Tiefe Schuld" im Einstein Kultur - mit ihrer ganzen Leidenschaft für’s Krimischreiben!
Die Premierengäste gingen gespannt mit auf die Mörderjagd, dann anhaltender Applaus und eine lange Schlange beim Signieren. Eine gelungene Premiere!

Copyright Lesungsfoto: Tanja Martina Federl

Werner, Ingrid (Hrsg.)
Mordsmäßig Münchnerisch
20 Stadtteilkrimis & Rezepte

Hirschkäfer Verlag

: Die Mörderischen Schwestern:<br> Mordsmäßig Münchnerisch - reloaded!

Die Mörderischen Schwestern:
Mordsmäßig Münchnerisch - reloaded!


Sechs Autorinnen und ihre Stadtteilkrimis
am: 19.05.2017


Sechs Autorinnen der "Mörderischen Schwestern" nahmen die Gäste in der Seidlvilla mit auf eine kriminelle Tour durch die bayerische Landeshauptstadt. Das war eine mordsmäßig unterhaltsame Lesung mit Claudia Schlegl alias B.a. Robin (Altstadt), Lisa Graf-Riemann (Neuhausen), Ursula Hahnenberg (Lehel), Iris Leister (Giesing), Nicole Neubauer (Schwabing) und Ingrid Werner (Haidhausen).

Eine Veranstaltung von Mörderische Schwestern e.V. in Kooperation mit der Buchhandlung libro fantastico.

Copyright Lesungsfoto: Anette Hinrichs

Werner, Ingrid (Hrsg.)
Mordsmäßig Münchnerisch
20 Stadtteilkrimis & Rezepte

Hirschkäfer Verlag

: Premieren-Lesung<br>Mordsmäßig Münchnerisch

Premieren-Lesung
Mordsmäßig Münchnerisch


8 Autor/innen und ihre Stadtteilkrimis
am: 17.03.2017


Full House bei unserer Premieren-Lesung von „Mordsmäßig Münchnerisch“!

8 Autorinnen und Autoren lockten die Gäste tief unter den Max-Weber-Platz, in das ehemalige Bierkellergewölbe des Einstein Kultur.

Dort gab es Gänsehaut und Lachen mit (in der Reihenfolge ihres Auftretens) Ingrid Werner, Heidi Rehn, Thomas Kastura, Manuela Obermeier, Martin Arz, Beatrix Mannel, Iris Leister und Moses Wolff.

: Geschichten von starken Frauen
: Geschichten von starken Frauen

Geschichten von starken Frauen


Buch-Premiere und Lesung mit Janet Clark & Angelika Jodl zum Internationalen Frauentag
am: 07.03.2017


Zwei starke Münchner Autorinnen am Vorabend des Internationalen Frauentages in der Kultur-Etage Messestadt:

Angelika Jodl präsentierte mit ihrer “Grammatik der Rennpferde” eine vergnügliche Geschichte über die Unberechenbarkeit der Liebe und die Geheimnisse der deutschen Sprache.
Ihre Lesung wurde musikalisch untermalt von Claudia Brendler und ihrer Gitarre Conception.

Dann feierte das Publikum mit Thriller- und Jugendbuch-Autorin Janet Clark die Premieren-Lesung von “Black Memory“.
Janet Clark ist auch Präsidentin der Autorinnen-Vereinigung “Mörderische Schwestern” und berichtete anlässlich des Intern. Frauentages über die Arbeitsbedingungen von Autorinnen auf dem Literaturmarkt.

Zwei ganz unterschiedliche Autorinnen, zwei ganz besondere Bücher!

Hier geht’s zu den Büchern:
» Die Grammatik der Rennpferde
» Black Memory

Copyright Lesungsfoto: Hermann Schemm

Obermeier, Manuela
Verletzung
Kriminalroman

Ullstein Verlag

: Manuela Obermeier, Polizeihauptkommissarin: Verletzung

Manuela Obermeier, Polizeihauptkommissarin: Verletzung


Krimi-Lesung
am: 20.05.2016


Manuela Obermeier ist Polizeihauptkommissarin: Sie weiß genau, worüber sie schreibt. Und sie schreibt mörderisch spannend.

80 Lesungsgäste im Muffatcafe waren gespannt auf Manuela Obermeiers Krimi-Debüt und ihre erste Solo-Lesung. Und dann begeistert von der leidenschaftlichen Autorin. Mordsmäuschen still war es – und herzlich gelacht haben wir.

Manuela Obermeier und ihre Münchner Ermittlerin Toni Stieglitz haben an diesem Abend viele neue Fans gewonnen!

Aldenhoff, Josef
Ich und Du - warum?
Was Beziehungen schwierig macht und wie sie gelingen können. Gebrauchsanleitung für die Liebe

C. Bertelsmann Verlag

: Josef Aldenhoff: Ich und Du - warum? Was Beziehungen schwierig macht und wie sie gelingen können. Gebrauchsanleitung für die Liebe

Josef Aldenhoff: Ich und Du - warum? Was Beziehungen schwierig macht und wie sie gelingen können. Gebrauchsanleitung für die Liebe


Premieren-Lesung
am: 19.02.2016


Die Himmelsmacht Liebe und und der Altag einer langjährige Beziehung – wie passt das zusammen?

Schnell war den über 100 Premierengästen klar, dass Josef Aldenhoff in seinem neuen Buch „Ich und Du - warum?“ keine einfachen, schnellen Ratschläge gibt. Er stellt Fragen, informiert und fordert heraus. Dabei ermutigt er die ZuhörerInnen, aufmerksam für sich und ihr Gegenüber zu sein, den eigenen Bauch und Kopf ernst zu nehmen. Und die Liebe immer wieder neu zu entdecken.

Vielen Dank an die Kultur-Etage Messestadt für den wie immer perfekten Rahmen zur Lesung!